Leben, so wie ich es mag …

„Schuwardt, wir müssen reden!“

Volker Lechtenbrink ist verstorben. Ein Multitalent: Schauspieler, Sänger, Regisseur.

In der Zeitung wurde gestern ein Lied von ihm zitiert:

„Leben, so wie ich es mag, Leben spüren Tag für Tag, das heißt immer wieder fragen, das heißt wagen, nicht nur klagen!“

Das Lied, also die Melodie, trifft nicht ganz meinen Geschmack. Da gibt es bessere Songs von Volker Lechtenbrink. Den Refrain-Text finde ich sehr inspirierend. „Leben, so wie ich es mag.“

Für mich hört sich das nach einem individuellen Leben an. Mein Leben muss nicht jedem gefallen. Es reicht, wenn es mir gefällt, wenn ich es mag.

Wie häufig klage ich. Gerade heute, als ich den Beitrag aus meiner Kladde auf meine Homepage übertrage. Klage ich wieder mal. Das Leben ist doch so ungerecht. Keiner will so wie ich. Ich ärger mich über diese Verallgemeinerung. Natürlich gibt es genügend Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.

Auch mit meiner Klagerei. Das Leben so zu akzeptieren und zu mögen, wie es halt so ist.

„Das Leben spüren, Tag für Tag.“ Wieder so schöne Worte, die einen berühren. Das Leben spüren mit all meinen Sinnen: Fühlen, Riechen, Hören, Schmecken und Sehen (vielleicht noch Tasten und Körperbalance). Das Leben spüren, Tag für Tag.

In Anbetracht der zurzeit ständig steigenden Inzidenzzahlen, frage ich mich, was das zurzeit für ein Leben ist. Am 1. Advent sind wir gerne auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Es ist kalt, die Buden sind schön beleuchtet. Es duftet nach Glühwein und gebrannten Mandeln. Doch zurzeit habe ich keine Lust auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Ich spüre das Leben mit Vorsicht.

Wieder in die Isolation? Was mache ich mit den Terminen in der kommenden Woche? Gerade erst habe ich mich auf Seminare gefreut, die wieder mit lieben Menschen gemeinsam stattfinden.

Und auch das gehört zum Leben dazu. Wie gut geht es mir dennoch.

Mit Musik und Kerzen an meinem Holztisch zu sitzen und in meine Kladde zu schreiben. Und dennoch fehlt es mir meinen Freund Frank aus dem Nachbarhaus mal eben zu besuchen.

Aber wie heißt es in dem Refrain weiter:

…. Das heißt wagen und nicht klagen!!

Ich wünsche dir eine gute Zeit,

dein Egbert Schuwardt
Mediator | Coach | Berater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Copyright 2021 egbert-schuwardt.de