Man kann nicht nicht kommunizieren

„Schuwardt, wir müssen reden!“

Ausnahmsweise muss man mal nicht reden. Paul Watzlawick hat dieses erste Naturgesetz der Kommunikation (eines, wie er es nennt, von 5 Axiomen) herausgearbeitet. Zu den weiteren 4 Axiomen komme ich in den nachfolgenden Blogbeiträgen noch. Warte es einfach ab. Spätestens jetzt fragst du dich, was hat das denn eigentlich mit Mediation zu tun?

Mediation hat sehr viel mit falsch verstandener Kommunikation zu tun. Deswegen stell dir mal die folgende Alltagssituation vor: Du wirst von deinem Vorgesetzten oder deiner Vorgesetztin auf eine versäumte Frist oder eine nicht gut erledigte Arbeit angesprochen. Deine Antwort als Mitarbeiter: Du schweigst.

Noch ein Beispiel, wie man kommunizieren kann, ohne Worte: Ich hatte meinen Rucksack und meine Büchertasche umgehängt und wollte nochmal in die kleine Kirche, bevor ich die Rückfahrt von Ina angetreten bin. Ich wollte mich still in die Bank setzen und meinen Gedanken nachgehen; meditieren. Der in der Kirche zufällig anwesende Pfarrer fragte mich, ob etwas wäre. Was habe ich ausgedrückt, ohne zu sprechen: gekleidet mit Jeans und einem historischen Fahrradtrikot aus Wolle. War es das, was ihn stutzig machte? Rucksack, große blaue Tasche … ?

Was wollte ich wohl „sagen“, dass mich der Pfarrer so irritierend fragte. Um mit Paul Watzlawick zu „sprechen“ , kann also auch eine Nichtantwort ein Statement sein. Oder das Verlassen einer Konferenz kann eine Antwort sein. Das Tragen eines Kleidungsstücks (z.B. Krawatte…), das Fahren eines Autos kann ein Statement abgeben.

Paul Watzlawick will uns für die Kommunikation mit auf den Weg geben ist die Aussage, dass man jederzeit mit Allem kommunizieren kann. Die Kommunikation muss jedoch mit allem übereinstimmen. Du kannst also nicht sagen: heute ist es warm und gleichzeitig trägst du einen Rollkragenpullover. Die Aussagen „Wort“ und „Kleidung“ müssen zueinander passen. Was mir wichtig ist: Auch dein Outfit, dein Auto, dein Büro, dein Schweigen, den Raum verlassen kann eine wichtige Botschaft sein.

Und dass – so meine feste Überzeugung – führt nicht selten zu Konflikten. Du kannst sie lösen. Wie? Konfliktcoaching kann eine der Lösungen sein.

Freue dich darauf, meine Gedanken mit dir zu teilen.

Ich wünsche dir einen schönen Spätsommer mit viel bewusster Kommunikation.

Dein Egbert Schuwardt
Mediator | Coach | Berater

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© Copyright 2021 egbert-schuwardt.de